montabaur

Termine

Keine Termine gefunden

Werden Sie
kulturwerkraum

Fördermitglied

Logo-rund

raum für
kunst und kultur

Europapreis 2013

Urkunde

Fotoalbum

Künstler des Kulturwerkraums stellten mit französischen Kollegen aus

MONTABAUR. Die Mitglieder der Künstlergruppe des Kulturwerkraums sowie Jörg Harlé, der Vorsitzende der deutsch-französischen Gesellschaft Montabaur, besuchten das französische Tonnerre, die Partnerstadt Montabaurs. Anlässlich der dortigen Wirtschaftswoche, der "Foire Exposition", stellten sie zusammen mit einer französischen Künstlergruppe der Stadt im Burgund, den "Les artistes locaux", Bilder und Gemälde aus.

Für die Ausstellung, die in einer extra dafür vorgesehenen Kunstgalerie zelebriert wurde, hatte jeder der acht Westerwälder Künstler zwei bis drei kreative Arbeiten ausgewählt, die er mit in die Burgundstadt brachte. Da die Kunstschau kein bestimmtes Thema vorgab, konnten die Besucher ein ideenreiches Sammelsurium der unterschiedlichsten Kunstrichtungen betrachten. "Es war sehr schön, zusammen mit unseren französischen Kollegen eine Ausstellung zu organisieren", fanden alle Künstler des Kulturwerkraums Montabaur. Neben der kreativen Arbeit die Sammlung der Werke zu präsentieren, genossen die Westerwälder Männer und Frauen aber auch die tolle Gastfreundschaft der Franzosen sowie das französische Leben. Nach einem herzlichen Empfang am Ankunftstag durch die Künstler von "Les artistes locaux" sowie Eric Delprat, dem Vorsitzenden der französisch-deutschen Gesellschaft von Tonnerre, wurden die deutschen Künstler mehrere Male zu kulinarischen Köstlichkeiten in geselligen Runden eingeladen. "Besonders toll war auch das Arbeiten vor den Jagdschlössern von Vezinnes", schwärmt Maria Thul-Kämmel, die schon mit ihrer früheren Künstlervereinigung Kontakt nach Tonnerre hatte, von dem Frankreichbesuch.

Während die Künstler die Landschaft genossen, ließen sie sich von diesen Eindrücken zu neuen schöpferischen Aktivitäten mit Stiften, Farben und Pinseln anregen. Die entstandenen Kunstwerke wurden am Abend gegenseitig begutachtet und bestaunt. Dieser künstlerische und herzliche Austausch zwischen Franzosen und Deutschen wurde auf beiden Seiten sehr geschätzt und genossen, sodass für das nächste Jahr schon gleich der Gegenbesuch der Franzosen nach Montabaur für weitere gemeinsame Aktionen geplant ist.

Westerwälder Zeitung vom 22.09.2009